multitalent Sicymood im Interview

1.Wir begrüßen heute, Multitalent Sicymood aus Martinique. Erzähl uns etwas von dir. Wer bist du, wo kommst du her, was machst du im Leben? Wie hast du Instagram angefangen?

Hallo, ich bin Cyrielle, eine 27-jährige Martiniquaise, besser bekannt als @sicymood in den sozialen Medien. Ich bin Content-Designerin, Gründerin der Social Media Agentur CEE YOU AGENCY und Mitbegründerin eines weiblichen Think Like A Woman-Konzepts für afro-karibische Unternehmerinnen.

Ich begann meine Leidenschaft für die Welt der Schönheit und Lifestyle über einen Blog und einen YouTube-Kanal im Jahr 2016 zu teilen. Daraufhin verbreiteten sich soziale Netzwerke wie Instagram.

Sicymood

2. Wie definieren Sie die Reise?

Für mich ist die Reise eine einzigartige Erfahrung, die es uns ermöglicht, uns geistig und sozial zu bereichern. In gleicher Weise, bin ich überzeugt, dass man ein besserer Mensch wird, wenn man mit anderen in Kontakt kommt und ihre Kulturen entdeckt.

3. Was war deine erste Solo-Reise?

Ich bin noch nicht solo gereist. Das gehört zu meinen kurzfristigen Zielen.

4. Was ist dein Traumziel?

Ich würde sagen, der afrikanische Kontinent… für die Verbindung mit der Geschichte der Antillen, Benin an erster Stelle. Auf lange Sicht möchte ich die karibische und afrikanische Vielfalt in all ihrer Pracht entdecken.

5. Wenn reisen wieder aktuell ist, wo würde unser Multitalent Sicymood zuerst hingehen?

Ich würde weiterhin den Reichtum der Karibik über diese Inseln entdecken. Dominica, St. Barth, Jamaika, Barbados… schwer zu wählen.

6. Erzählst du uns etwas von „DEINER“ Martinique?

MEINE Martinique ist diejenige, die mich geboren, aufwachsen und entwickelt hat, bis ich die Frau geworden bin, die ich heute bin. Sie ist die, die voller Wunder ist. Mit seinen atemberaubenden Landschaften, seiner weltweit einzigartigen Artenvielfalt und einer Facette-Kultur. Es ist mein sicherer Ort, der einzige Ort auf der Erde, wo ich mich wirklich wie zu Hause fühle.

7. Vor kurzem gab es eine Polymique in Guadeloupe: über die Tatsache, dass Touristen einen Brotverkäufer angezeigt haben, wegen „Lärmbelästigung“ durch seinen Wagen. Was war dein Gefühl über dies? Was würdest du all diesen Menschen gerne klarmachen?

Ich war beträt und erstaunt über diese Art von Verhalten. Für mich, wenn wir reisen, kommen wir zuerst, um eine Kultur, eine Lebensweise zu umarmen. Wir passen uns an und nicht umgekehrt.

8. Was ist dein teuerstes Gelübde für die Zukunft von Martinique?

Mögen die Antillen ein Volk sein, und Martinique strahlt über seine Grenzen hinaus.

9. Reden wir ein bisschen über deine beruflichen Aktivitäten. Ich kenne dich als Multitalent Sicymood. Wie würdest du dich definieren?

Ich bin eine Slasherin. Ein Touchdown. Ich liebe es, zu kreieren, zu entdecken, zu treffen… Dementsprechend, habe ich kein richtig definiertes Kästchen. Auch weil ich ein freies Elektron bin.

10. Was hast du mit diesen Aktivitäten auf persönlicher, emotionaler und psychologischer Ebene gelernt?

Durch meine verschiedenen Aktivitäten habe ich das Glück, Menschen zu treffen, die ich nie in einem anderen Leben getroffen hätte. Auf emotionaler und psychologischer Ebene, als Unternehmer, habe ich das Glück, wählen zu können, mit wem ich arbeite und mit wem nicht. Deswegen liebe ich meinen Job, die Verbindung ist also dauerhaft . Des Weiteren, inspirieren und motivieren mich meine Mitarbeiter, indem sie mir immer verrücktere Herausforderungen bieten! Was für ein Glück für die Kreative, die ich bin.

11. Was ist deine Botschaft an junge Mädchen im Allgemeinen und Martinika im Besonderen, die eine „BossLady“ wie du werden möchten?

Groß zu träumen, an ihr Potenzial zu glauben und ihren Instinkten zu folgen. Ziele zu verfolgen und die zur Erreichung dieser Ziele erforderlichen Maßnahmen zu ergreifen; Ohne auf die äußeren Geräusche zu achten, die sie den Weg ändern wollen.

12. Wo siehst du dich in 5 Jahren ( ohne Bescheidenheit, bitte 😉 )?

In 5 Jahren hoffe ich, über meine Grenzen hinaus einflussreich zu sein. Dadurch dass ich immer mehr Inhalte schaffe (sei es für mich oder meine Mitarbeiter). 

13. Welche Art von Dingen verärgern das Multitalent Sicymood . Was entmutigt dich am meisten und was machts Du, wenn dich jemand auf höchster Ebene aufregt?

Unerzogene, lügnerische Menschen. Ich bin ein authentischer Mensch, dem es oft schwer fällt, mit seinen negativen Gefühlen umzugehen. Aber Reife tut mir im Laufe der Jahre sehr gut. Ich versuche, diesen Teil von mir zu meistern, um einen täglichen inneren Frieden zu erreichen.

14 Welche Rolle spielt musikalisch in deinem Leben und was hörst du am häufigsten? Die drei Künstler, die dein Temperament am besten definieren.

Es war mein Vater, der mir diese Leidenschaft für sie vermittelte.  Dank meinem meinem Vater lebt die Musik jeden Tag in mir, so dass ich noch nie einen Tag ohne musikalisch gesehen habe. Ich habe gelernt, in den Armen meiner Eltern zu tanzen. Ich habe viele Jahre lang tanzt, als ich ein Teenager war.  Darüber hinaus höre ich im karibischen Becken sehr viele verschiedene Stile: Soca, Zouk, Compas, Salsa, Reggaeton, Dancehall, Reggae, afro hit… Meine Playlist ist breit und abwechslungsreich.

15. Schluss Wort?

Danke für das Interview! Ich wünsche Ihnen alles Gute für die Entdeckung neuer Länder.

Kommentar verfassen